Was bringt einem das Kampfkunsttraining in der heutigen Zeit noch?

Geht das Geistige und das Mystische aufgrund der medialen Überflutung verloren?

Heutzutage ist es ja durch das World Wide Web so, dass wir im Grunde genommen Zugang zu Allem haben. Wir können uns alles Mögliche aus allen Herrgottsländern schicken lassen und finden eine Fülle an verschiedenen Informationen und Videos über alle möglichen Systeme der Heil-, Fitness- und Kampfkunstwelt, um es mal auf diesen Bereich zu beschränken. Dies hat natürlich auch ganz viele Vorteile, aber auch Nachteile. Es entsteht für viele Interessierte schon der Gedanke: Warum soll ich überhaupt mich einer Kampfkunst oder irgendetwas anderem hingeben und dafür noch Wege auf mich nehmen etc., wenn ich doch alles zuhause haben und machen kann? Natürlich spart man Zeit und Geld, aber man wird nie richtig an den Kern einer Kampfkunst herankommen, weil einem die Betrachtung einer geschulten Person (Lehrer, Meister etc.) fehlt. Nicht falsch verstehen, aber das Heimtraining und das alleinige Training ist genauso ein wichtiger Bestandteil, der unbedingt ständig und immer wieder gepflegt werden sollte, vor allem, wenn man nur zweimal die Woche 1,5 Stunden Training hat. Das Training und das ständige nach vorne Schreiten, kann meines Erachtens nur im richtigen qualifizierten Unterricht geschehen. Dort sollten Werte und Normen vermittelt werden, welche auf den Grundlagen des WUDE (Die Tugenden der Kampfkunst) basieren. Wenn man den Spirit fühlt und vermittelt bekommt, kann man diese Werte und Normen voll und ganz in sein Leben integrieren.

Ich vergleiche es einmal mit Tanzen: Natürlich kann alleine zu Hause für sich im stillen Kämmerlein tanzen. Aber wirklich Spaß macht es nur mit anderen zusammen, nur dann kann man andere und dadurch auch sich selbst kennenlernen. Ein Tanzlehrer führt und Leiter die Schüler dabei im gemeinsamen Tun.

Ein Beweggrund warum ich damals vor 17 Jahren mit dem Wing Chun begonnen habe war, dass ich meinem Leben eine ganz neue Richtung geben wollte und mich dem Mystischen (diese magische anziehende Kraft wurde in Karate Kid, Bloodsport, Karate Tiger etc. super rübergebracht) hingeben wollte. Dieses abgefahrene einzigartige Gefühl welches ich immer noch fühle ist wie eine Liebesbeziehung (natürlich etwas anders) welches mein Feuer ständig lodern lässt, sei es als Lehrer, Schüler, Trainingspartner oder als Trainierender zu Hause. Die Kampfkunst formt Einen und lehrt Einen ständig etwas über das Leben und man kann es überall mit hinnehmen, da man es in sich trägt und niemand es einem nehmen kann. Die Kampfkunst hat mir immer etwas mitgegeben, z.B. in schwierigen Phasen hat sie mir Ablenkung und Halt gegeben, da eines der Kernelemente einer jeden Kampfkunst das tiefe in-sich-Gehen ist und sich auf eine einzige Bewegung zu konzentrieren. Dies ist eine tiefe Meditation mit Bewegung, währenddessen man obendrein noch lernt, sich in Gefahrensituationen zu verteidigen. Somit entsteht ein super Synergieeffekt. Es geht eben nicht um das Hauen und Gehauen werden, sondern es geht eigentlich einzig und allein nur um den Kampf mit sich und seiner Selbst.

Die Kampfkünste werden mich und noch viele, viele Generationen überleben und es wird immer Leute geben, die diesen Spirit in sich tragen und nach außen weitergeben. Jede Art von Kampfkunst bringt uns an den Kern unserer inneren Mitte, welche sich auf das Leben übertragen lässt. Aber man muss sich im Klaren sein, wenn man sich auf eine Kampfkunst einlässt, gibt es nur einen Weg der Einen nach vorne bringt und dies ist das lange und harte Training an sich und mit seiner Umwelt.

Also es ist ein Weg der sich immer lohnt, denn man bekommt was fürs Leben zurück. Wer schon auf dem Weg ist, dem kann ich nur sagen: bleibt am Ball. Ich habe immer wieder Leute getroffen oder SchülerInnen gehabt die in jungen Jahren angefangen haben und dann nach langer Zeit wieder neu begonnen haben, weil sie was vermisst haben. Das Alter spielt dabei keine große Rolle, wenn ihr nur eine kleine Flamme in euch spürt ist der Drang schon da, was zu machen und zu verändern. Diese Flamme wird mit der Zeit immer größer!

 

#RealMartialArtsForRealPeople




Wing Chun Mannheim

Wing Chun Mannheim